Flens-Beach-Trophy

Turnierreihe und Offizielle Landesmeisterschaft des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbandes. Der Gewinner des Finalturniers qualifiziert sich für den Regionalentscheid NORD und spielt dort um die Teilnahme am Final-Four in Warnemünde.

  • 12. Mai 2018 in Damp
  • 16. Juni 2018 in Großenbrode
  • 30. Juni 2018 in Büsum
  • 14. Juli 2018 in Dahme
  • 21. Juli 2018 in Hörnum (Sylt)
  • 28. Juli 2018 in Damp - Landesfinale
  • 29. Juli 2018 in Damp - Regionalentscheid Nord
  • 30. Juli 2016 in Damp (Finale und Frauenturnier)

SHFV Beachsoccer-Cup – 7. Qualifikationsturnier in Graal-Müritz (30.06.2012)

Fab Five nicht zu ersetzen

Fat Five nicht zu ersetzen Das für uns letzte von 7 Qualifikationsturnieren endete trotz mittelprächtiger Leistungen mit einem 4. Platz und weiteren 5 Punkten für die Qualifikation zum Finale des SHFV Beachsoccer-Cups 2012 in Laboe. Da wir in dieser Wertung nun mit 29 Punkten weiterhin an erster Stelle stehen, ist unser Ziel, die Teilnahme am Finale, bereits erreicht. Das durfte im Vorfeld so nicht unbedingt erwartet werden und ist auch auf keinen Fall ein Selbstläufer, wie dieses Turnier in Graal-Müritz zeigen sollte…

SHFV Beachsoccer-Cup – 6. Qualifikationsturnier in Scharbeutz (17.06.2012)

Turniersieg leichtfertig vergeben

Tag zwei Zwar musste Heimschläfer Big Hoffer die Anmeldung übernehmen ( er hatte auch fix die verschwitzten Trikots daheim durchgedrückt), dazu mussten Gordens Oberschenkel massiert und Enros Schulter (nach gefühlten 200 Abwürfen des Vortages) behandelt werden, dennoch war man wieder sofort auf dem Posten. Schon im ersten Match ging es gegen Campingplatz gebucht! Die beiden einzigen Vortages-Teams boten ein vorweggenommenes Endspiel.

SHFV Beachsoccer-Cup – 5. Qualifikationsturnier in Scharbeutz (16.06.2012)

Hohensee United überzeugt in der Lübecker Bucht und bleibt Tabellenführer im SHFV-Beachsoccer-Cup

Nach einem sportlich intensiven Wochenende, das Hohensee United dank der Super-Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr Zarnekau zudem als "teambildende Maßnahme" nutzen konnte, bleibt trotzdem ein mittelprächtiger Tropfen Wasser im Weinbecher der Freude. Trotz der erneut außergewöhnlichen Leistung am Strand von Scharbeutz, trotz der erreichten Top-Platzierungen (vier und drei) und der Ranglistenpunkte (10), die das SHFV-Beachsoccer-Finale in Kiel-Laboe gesichert haben dürften, bleibt der sportliche Anspruch nach der bestmöglichen Leistung. ...

SHFV Beachsoccer-Cup – 4. Qualifikationsturnier in Karlshagen (10.06.2012)

Ohne United, wär hier gar nichts los ...

Nach dem Turniersieg vom Vortag wollte United auch am Sonntag eine gute Platzierung hinlegen. Dazu musste der Kader allerdings umgebaut werden, da Heiner und auch Konni nicht zur Verfügung standen. Olaf, Jensen und Fahl machten sich quasi direkt von der Hochzeitsfeier von Christian und Susi auf den Weg nach Karlshagen und füllten das Team wieder auf. Da das Team von den Ostseekickern aus Wolgast kurzfristig absagte ...

SHFV Beachsoccer-Cup – 3. Qualifikationsturnier in Karlshagen (09.06.2012)

Ein Hochzeitsgeschenk für den Präsidenten

Ausgerechnet vor dem Turnier am heimischen Strand in Karlshagen hatte Hohensee United Schwierigkeiten eine schlagkräftige Truppe zusammen zu bekommen. Gerade einmal fünf Spieler und Hoffi als Torwart hatten sich angemeldet. Umso erfreulicher, dass einer unserer Langzeitverletzten nun endlich sein Debüt im United-Trikot feiern konnte. Totti hatte am Freitagabend zum Training an den Strand geladen. Mit Vitus hatte er dabei aber sicher nicht gerechnet. Doch Vitus kam, sah und spielte! Endlich…

SHFV Beachsoccer-Cup – 2. Qualifikationsturnier in Damp (20.05.2012)

Sensationeller Auftritt - Totti erhält Einladung zum Nationalteam

Nach dem gelungenen Auftakt und einer kurzen Nacht in Bokhorst starteten wir einen Tag später in das 2. Turnier. Püppi, Konni, Big Hoffer und Alex hatten bereits die Heimreise angetreten und so gingen wir mit 7 Spielern an den Start. Natürlich war jedem United Spieler die Anstrengung der 80 Spielminuten vom Vortag deutlich anzumerken. Nach kurzem Aufwärmen war die Lockerheit aber schnell zurück und das Team hungrig auf Fußball im nicht ganz so feinen Strandsand an der westdeutschen Osteeküste.